X
Our website uses cookies and other technologies to ensure you get the best browsing experience.

You can change your cookie settings at any time.

Find out more on how we use cookies.

Holen Sie das Maximum aus Ihrer Maschine

turning jetcut 3 turning jetcut 2 turning jetcut 1

Mit ISCARs JET HP-Werkzeuglinie lohnt sich die Investition in eine neue Kühlmitteltechnologie.
Aufgrund der heutigen Verfügbarkeit von Hochleistungsmaschinen mit Standard-Kühlmittelzufuhr durch die Spindel unter 70 bar Druck wird die Hochdrucktechnologie immer mehr Anwendern zugänglich. ISCAR hat bereits hunderte Sonderwerkzeuge für eine Vielzahl an Anwendungen mit Hochdruckkühlung konstruiert. Seit vielen Jahren werden diese von zufriedenen Kunden eingesetzt. Die Vorteile von Hochdruckkühlung bei der Bearbeitung schwieriger Werkstückstoffe wie Titan und Inconel sind inzwischen vielfach bewiesen - es sind beispielsweise drei Mal höhere Abspanraten als mit herkömmlicher Kühlung möglich. Anwender berichten von höheren Schnittgeschwindigkeiten, wesentlich längeren Standzeiten und müheloser Spanabfuhr. Auch bei der Bearbeitung von Bauteilen aus Stahl werden die Vorteile von ISCARs JET HP-Werkzeugen sichtbar: besser zu kontrollierende Späne und längere Lebensdauer der Wendeschneidplatten.

Bei Hochdruckkühlung wird der Kühlschmierstoff mit genügend Druck und Geschwindigkeit zugeführt, um in flüssiger Form bis zur Schnittzone zu gelangen. In diesem Zustand kann das Kühlmittel den Schnitt schmieren, den geschmolzenen Span abkühlen und dabei in kleinere, leichter zu kontrollierende Stücke brechen. Des Weiteren kann Hochdruckkühlung durch die innere Zuführung durch das Werkzeug die Temperatur des Werkzeugs, der Wendeschneidplatte sowie des Bauteils reduzieren, was zu einer signifikant längeren Standzeit des Werkzeugs führt.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass der Einsatz des Kühlschmierstoffs nahe der Schnittzone die Bearbeitbarkeit des Werkstückstoffs mit hohen Schnittgeschwindigkeiten ermöglicht bzw. wesentlich verbessert. Hochdruckkühlung, die direkt in die Schnittzone gelenkt wird, führt zu kleineren Spänen, egal ob Titan, Inconel oder Stahl zerspant werden.

ISCARs JET HP-Werkzeuge wurden so konstruiert, dass sie mit extrem hohem Druck und hohen Schnittgeschwindigkeiten genutzt werden können. Sie erreichen ein höheres Leistungsniveau als ihre konventionellen Pendants mit innerer Kühlmittelzufuhr unter niedrigerem Druck, selbst wenn sie auf Maschinen mit regulärem Kühlmitteldruck eingesetzt werden.

JHP-Werkzeuge sind mit Kniehebelklemmung ausgeführt. Aufgrund der nicht vorhandenen Spannpratze kann der Span ungehindert fließen. Bei JETRTURN-Werkzeugen erfolgt die Kühlmittelzuführung direkt durch die Spannpratze.

Der stabile und zuverlässige Klemmmechanismus trägt zu einer ausgezeichneten Zerspanleistung bei, auch bei schweren Bearbeitungen und unterbrochenen Schnitten.

Werkzeuge zur Außenbearbeitung bieten drei Kühlstrategien:
  • Hintenliegende Kühlmittelöffnung
  • Untenliegende Kühlmittelöffnung
  • Kühlmittelübergabe von unten in den Schaft, wie bei ISCARs JHP-MC-Werkzeugen
JETCUT Line - MODULAR-GRIP-Adapter für Hochdruckkühlung machen den Unterschied
JETCUT-Linie - Drehwerkzeuge für Hochdruckkühlung
JETCUT-Linie - STECHDREHEN
JETCUT-Linie - ISO-DREHEN

© ISCAR LTD. Manufacturer of Metalworking Tools (Iscar.com) All Rights Reserved